VLB LOGO NEU (003)
29. Mai 2019

Jahreshauptversammlung KV Cham

Die Betriebe im Landkreis Cham haben viel zu bieten – einen hat der Kreisverband Cham des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern (VLB) auch dieses Jahr wieder besucht. Eine große Zahl von Mitgliedern ist heuer der Einladung zum Firmenbesuch bei der Mühlbauer GmbH & Co. KG in Roding im Vorfeld der Jahreshauptversammlung gefolgt und die Lehrkräfte konnten dabei tiefe Einblicke gewinnen.

Der hohen Bandbreite der Fachbereiche bei den Lehrpersonen kamen die Verantwortlichen in der Organisation insofern entgegen, dass man nach einer Vorstellungsrunde und einem kurzen Portfolio der Firmengruppe verschiedene fachspezifische Führungen anbot. Die Lehrkräfte der Abteilung Wirtschaft wurden in einer gesonderten Führung über die kaufmännischen Arbeitsprozesse und das Zusammenspiel der verschiedenen Abteilungen informiert. Dabei wurden u.a. viele Aspekte in Bezug auf die Aufgaben der kaufmännischen Auszubildenden im täglichen Geschäft erklärt. Die Techniker unter den Lehrern ließen sich den Metall- und Elektrobereich zeigen: Von der Auftragsannahme über die Fertigung bis hin zur Logistik wurden alle Fragen beantwortet, bevor man dann bei Mühlbauer Tecurity staunte ob der hohen Kompetenz und des Knowhows im Bereich der Geldkarten, der Personalausweise und der Reisepässe. Die persönlichen Daten der Bevölkerung kompletter Staaten zu erfassen und mit egal welcher Art von Ausweisen auszustatten gehört zum festen Spektrum und beeindruckte entsprechend. Im Tecurity Center konnte man dann abschließend die gesamte Palette der Möglichkeiten der Erfassung von Daten bis hin zur Personenkontrolle auf unterschiedlichste Art und Weise besichtigen. Mit einem kleinen Präsent verabschiedete man sich schließlich und bedankte sich stellvertretend bei Walter Althammer, der als Ansprechpartner die Exkursion gemeinsam mit dem stellvertretenden VLB-Kreisvorsitzenden Andreas Bucher einfädelte.

In der anschließenden Jahreshauptversammlung im Haus Ostmark konnte Kreisvorsitzende Julia Bergler einen besonderen Gast begrüßen. Martin Krauß, der stellvertretende Landesvorsitzende des VLB, war aus Weiden angereist, um über die aktuellen Bestrebungen und politischen Themen des Verbandes zu berichten. Große Aufmerksamkeit bei den Zuhörern erweckte dabei das Thema der Aufwertung des Berufsschulzeugnisses an den Berufsschulen – hierbei wurden unterschiedliche Ideen geäußert und diskutiert. Ferner berichtete er über die positiven Gespräche mit dem neuen Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo und der neuen Staatssekretärin Anna Stolz im Kultusministerium. Das weitere Spektrum von Martin Krauß reichte von der Arbeitssicherheit, über die Möglichkeit eines Sabbat-Jahres bis hin zum Masterplan 100+.

Andreas Bucher & Julia Bergler